Digitalisierung und Industrie 4.0 beim Entschleunigt schippern

05.10.2017 Uhr
Foto
Digitalisierung und Industrie 4.0 beim Entschleunigt schippern

Von Industrial Engineering über Digitalisierung zu Industrie 4.0.

Welches mittelständische Unternehmen erfüllt überhaupt die Voraussetzungen dazu – Was sind die Voraussetzungen – Welche Hürden sind zu Industrie 4.0 zu überwinden??

Auf diese Fragen bekommen Sie auf unserer Veranstaltung Antworten. Wir skizzieren anhand von praxisnahen Beispielen und praktischen Lösungsansätzen den Weg von der Prozessoptimierung mittels Methoden des Industriel Engineerings hin zur Ausgestaltung digitaler Fertigungsprozesse, um ihre digitale Fabrik der Zukunft zu realisieren.

Als Referenten und Partner konnten wir das Unternehmen Febrü Büromöbel GmbH als Praxispartner, das Institut für wirtschaftliche und technologische Unternehmensführung, IWT-Institut, sowie das Institut für industrielle Informationstechnik, inIT der Hochschule OWL gewinnen.

Donnerstag, 05.Oktober 2017, 17:00 Uhr – 20:00 Uhr, Schiedersee / Schieder - Schwalenberg

Programm

Ab 16:30 Uhr Einschiffung am Pier

17:00 Uhr Begrüßung
Heinrich Gröne BVMW / Leiter Kreisverband Lippe
Dr. Benedikt Nolte / GF IWT-Institut e.V.

17:10 Uhr Industrial Engineering – Ist das noch wichtig im Zeitalter von Industrie 4.0?
Ingo Pläster, Leiter IWT-Lernfabrik für Industrial Engineering

17:45 Uhr Febrü Büromöbel –Febrü-Aktiv – Von der Potentialstudie zur digitalen Transformation
Thorsten Kallisch, Unternehmens-Exzellenz Febrü Büromöbel

18:15 Uhr Digitalisierung und Industrie 4.0 – Wie können Unternehmen starten? Worauf müssen
Unternehmen achten?

Nissrin Arbesun Perez, InIT, Forscherin Smart-Factory, OWL

19:00 Uhr Diskussion und Erfahrungsaustausch mit den Referenten beim Imbiss

Nutzen Sie auch die Möglichkeit zum Networking mit Experten und Unternehmerkollegen-innen.

Anmeldung

unter www.paderborn@bvmw.de oder Email an Heinrich Grone

Rückmeldung bis einschließlich Tag, 29.09.2017 möglich.